IMG 7502
In dieser Informationssammlung finden Sie alles Wissenswerte „rund“ um unsere Einrichtung. Gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiter für weitere Fragen zur Verfügung.


Abwesenheit
Damit sich niemand um Sie sorgen muss, bitten wir Sie und Ihre Angehörigen, unsere Mitarbeiter in Ihrem Wohnbereich über Ihre Abwesenheit zu informieren.


Aktivitäten/Angebote
Aktivierungs- und Beschäftigungsangebote werden jede Woche von den Mitarbeitern des Sozialen Dienstes angeboten. Über die Angebote informieren wir Sie über die ausgehängten und persönlich verteilten Wochenpläne, einige Angebote wechseln wöchentlich. Bei Interesse können ihre Angehörigen gerne an einem Angebot mit teilnehmen.


Angehörige
Angehörige (dazu zählen wir auch Betreuer, Freunde usw.) sind jederzeit herzlich willkommen und können den Alltag Ihrer Familienmitglieder mitgestalten.
Zu Informationsveranstaltungen, Angehörigenabenden, Angehörigengesprächskreisen und besonderen Festen laden wir über Aushänge in den Wohnbereichen, in den Fahrstühlen oder durch persönliche Einladungen ein.
Bei Fragen zu Anträgen/Formularen wenden Sie sich gerne vertrauensvoll an die Verwaltung, Heim- oder Pflegedienstleitung, Einzugsmanagement oder an die Wohnbereichsleitung.


Apotheke
Es besteht ein Versorgungsvertrag mit der Sonnen-Apotheke. Darüber hinaus besteht freie Apothekenwahl.


Arzt
Sie haben freie Arztwahl. Ein Kooperationsvertrag besteht mit einer hiesigen neurologischen Praxis sowie anderen Praxen. Im Bedarfsfall kommt auch ein Zahnarzt bzw. ein Urologe in unsere Einrichtung.


Aufenthaltsbereiche
Aufenthaltsbereiche finden Sie in unserem großzügigen Eingangsbereich und in jedem Wohnbereich.


Aufnahme
Bei Interesse vereinbaren wir gern mit Ihnen einen Termin für ein persönliches Gespräch und eine Führung durch die Einrichtung. Wenn gewünscht, kommen wir auch gern zu Ihnen nach Hause. Kontaktinformationen: 05121 / 206603 oder direkt beim Einzugsmanagement: 0157/ 71478029


Barbetragsverwaltung
In unserer Verwaltung können Sie ein Barbetragskonto einrichten (z. B. für Fußpflege, Friseur).


Beschwerden
Sollten Sie mit unseren Leistungen nicht zufrieden sein, oder wenn Sie uns Anregungen geben möchten, dann wenden Sie sich bitte an einen Mitarbeiter Ihres Vertrauens oder an einen unserer Leitungskräfte.  Ihre Hinweise sind uns wichtig! Es besteht auch die Möglichkeit, Ihr Anliegen in schriftlicher Form abzugeben. Nutzen Sie dafür bitte unseren Briefkasten „Wünsche und Anregungen" in der Eingangshalle neben dem Eingang zur Verwaltung. 


Besuch
Sie können jederzeit Besuch empfangen. Es gibt keine festen Besuchszeiten.


Briefe/Briefmarken
Bei Bedarf erhalten Sie Briefmarken in unserer Verwaltung. Ihre ausgehende Post können Sie ebenfalls direkt in der Verwaltung (Briefkasten vor der Verwaltungstür) oder im Wohnbereich abgeben.


Café im Speisesaal
Sie, Ihre Gäste und Besucher können täglich in der Zeit von 14:00 bis 16:00 Uhr in unserem Speisesaal Kaffee/Tee und Kuchen erhalten.


Demenziell veränderte Bewohner(innen)
Einer unserer Wohnbereiche wurde speziell für demenziell veränderte Bewohner eingerichtet. Der Vorteil liegt in den langen Laufwegen (wichtig für Demenzkranke), den drei Aufenthaltsbereichen und in den vielfältigen Kontaktmöglichkeiten aller Bewohner untereinander. Zur Sicherheit wurde in unserer Einrichtung für besonders mobile demente Bewohner ein sogenannter „Hinläuferschutz" installiert, den wir Ihnen gerne erläutern.


Ehrenamtliche
Es gibt eine große Gruppe ehrenamtlich engagierter Männer und Frauen in unserer Einrichtung. Die Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit reichen von der Pflege eines Hochbeetes, über die Gestaltung eines Angebotes für eine Kleingruppe bis hin zur Einzelbetreuung. Bei Interesse wenden Sie sich gerne an die Mitarbeiter des Sozialen Dienstes.


Einzugsmanagement
Unsere Einzugsmanmagerin, Frau Christiane Gudde, haben Sie oder Ihre Angehörigen usw., bereits vor der Aufnahme kennen gelernt. Sie steht Ihnen jederzeit für weitere Fragen zur Verfügung, vor allen Dingen, wenn es um einen Zimmerwechsel oder um einen Auszug geht.


Essenszeiten/-angebot
Frühstück: In der Zeit von 7:30 bis 10:30 Uhr wird ein Frühstücksbüfett im Speisesaal angeboten.  In den Wohnbereichen steht das Frühstück von 7:00 bis 10:00 bereit.
Mittagessen: Das Mittagessen wird für alle Bewohner von 11.30 bis 14.00 Uhr im Speisesaal oder in den Wohnbereichen serviert.
Nachmittagskaffee: Diesen gibt es täglich im Speisesaal oder Wohnbereich ab 14.00 Uhr.
Abendessen: In der Zeit von 17.30 bis 20.30 Uhr wird ein Abendbrotbüfett im Speisesaal angeboten. In den Wohnbereichen steht das Abendbrot ab 17:30 Uhr bereit.
Zwischenmahlzeiten, Obst und Getränke werden darüber hinaus immer im Speisesaal und den Wohnbereichen angeboten.
Gerne können ihre Angehörigen nach vorheriger Anmeldung an den Mahlzeiten mit teilnehmen!


Fahrstühle
Unsere Einrichtung verfügt über zwei Personenfahrstühle. 


Fernsehen und Radio
Fernsehgeräte oder Radios sind über die Einrichtung pauschal bei der GEZ/GEMA gemeldet. Zum Abmelden Ihres bestehenden Vertrags bekommen Sie von uns eine entsprechende Bestätigung. Für den TV - Empfang benötigen Sie einen Receiver.


Feste und Feiern
Ihre persönlichen Feste können Sie bei uns im Wohnbereich, Speisesaal, Besprechungsraum oder im Mehrzweckraum feiern. Bitte sprechen Sie dazu frühzeitig Ihre Wohnbereichsleitung und/ oder unsere Hauswirtschaftsleitung an. Zu Festen und Feiern, die von der Einrichtung organisiert werden, sind alle Bewohner grundsätzlich eingeladen. Die Information erfolgt durch den Wochenplan und durch Aushänge in den Wohnbereichen. Wir feiern z. B. Weihnachten, Fasching, das Patronats- und ein Sommerfest. 


Friseur
In unserem Erdgeschoß haben wir einen Friseursalon eingerichtet. Die Öffnungszeiten sind dort und an der großen Informationstafel im Eingangsbereich angeschlagen.  Termine für einen Friseurtermin vereinbaren Sie bitte über das Pflegepersonal. 


Fußpflege
Eine Fußpflege können Sie in unserer Einrichtung nutzen. Sie haben aber immer die Möglichkeit, sich selbst eine zu wählen.


Gäste
Sie können jederzeit Ihre Gäste zum Essen einladen. Diese mögen sich bitte dazu über die Wohnbereichsleitung oder direkt über die Hauswirtschaftsleitung anmelden. Geld und Wertgegenstände Unsere Einrichtung übernimmt keine Haftung für Geldbeträge oder Wertgegenstände, die Ihnen abhandenkommen. 


Getränke
Ihnen als Bewohner stehen jederzeit kostenlos Kaffee, Tee, Mineralwasser, Milch und Fruchtsäfte zur Verfügung. Andere Getränke können gegen Aufpreis erworben werden. 


Gottesdienstzeiten
Dienstag 10:15 Uhr Hl. Messe  Freitag 15:30 Uhr Hl. Messe Sonntag 10:15 Uhr Wort-Gottes-Feier (nicht regelmäßig) Auf Wunsch wird die Kommunion auch im Bewohnerzimmer ausgeteilt.
Evangelische Abendmahlfeiern finden jeden zweiten Dienstag und jeden letzten Freitag im Monat nach Absprache mit der Martin-Luther-Gemeinde statt.


Hauszeitung
Unsere Hauszeitung „Blickpunkt" erscheint alle drei Monate. Verantwortlich ist ein hausinternes Redaktionsteam. Wir freuen uns, wenn Sie über ein interessantes Thema berichten wollen.


HausUnordnung
Wir sind eine Einrichtung mit einer besonderen Ausrichtung. Da unsere Ordnung nicht immer der allgemeinen Ordnung entspricht, gelten bei uns auch besondere Regeln. Diese hängen an den Fahrstühlen aus.


Heimbeirat
Der Heimbeirat vertritt aktiv die Rechte aller Heimbewohner. Er wird alle zwei Jahre von den Bewohnern gewählt. Neben den Bewohnern können sich auch Angehörige, Betreuer und andere zur Wahl stellen. Wenn Sie Fragen haben oder die Unterstützung des Heimbeirates erhalten möchten, wenden Sie sich an eines der Mitglieder (Aushang an der Informationstafel im Eingangsbereich).


Hilfsmittel
Hilfsmittel wie Rollator oder Rollstuhl bitte bei Einzug mit dem Namen des Bewohners beschriften, um Verwechselungen zu vermeiden.


Hospiz
Unsere Einrichtung arbeitet mit dem katholischen Hospizverein Hildesheim und Umgebung e. V. „Leben im Sterben“ und dem Hospizverein im Ev.-luth. Kirchenkreisverband Hildesheim e.V. „Geborgen bis zuletzt“ zusammen.
In der Begleitung der letzten Lebensphase haben Angehörige auf Wunsch die Möglichkeit, bei Ihren Familienmitgliedern direkt im Bewohnernzimmer zu übernachten, um Ihnen nahe zu sein.


Information zur Pflege
Informationen zu Fachfragen in Bezug auf die Pflege können Sie von unseren Pflegefachkräften, den Wohnbereichsleitungen und der Pflegedienstleitung erhalten.


Jugend
Wir machen uns stark für generationsübergreifende Angebote und halten deshalb Kontakte zu den umliegenden Schulen. Jugendliche Schüler sind in unserer Einrichtung gern gesehene Gäste, vorwiegend als Praktikanten.


Kapelle
Im Erdgeschoss befindet sich unsere Kapelle und lädt ein zu Gottesdienstbesuch und Andacht. Termine und Zelebranten entnehmen Sie bitte den Aushängen an der Seelsorgetafel vor der Kapelle.


Kinder
Kinder der örtlichen Grundschulen und Kindergärten kommen mehrmals im Jahr in unsere Einrichtung und erfreuen uns jedes Mal mit ihrem Besuch. 


Krankenhaustasche
Um bei einem Krankenhausaufenthalt die notwendigen Dinge mitgeben zu können, bitten wir Sie oder Ihre Angehörigen, eine Krankenhaustasche im Kleiderschrank zu deponieren. Diese bitte mit Namen des Bewohners und der Einrichtung versehen.


Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege
Bei Urlaub oder Abwesenheit der Pflegeperson, die in der Privatwohnung betreut, besteht die Möglichkeit, pflegebedürftige Menschen über einen begrenzten Zeitraum in unserer Einrichtung vollstationär zu versorgen. Kurzzeitpflege können Sie in unserer Einrichtung auch langfristig über das Einzugsmanagement planen. Auf Wunsch steht Ihnen unsere Einzugsmanmagerin, Frau Christiane Gudde, beratend zur Seite.


Lastschrift
Um die regelmäßige Überweisung Ihres Heimentgeltes müssen Sie sich nicht sorgen, wir ziehen dies mit Ihrer Erlaubnis per Lastschrift ein. 


Leitbild
Unser Leitbild beschreibt die Philosophie unserer Einrichtung. Sie finden es in unserem Schriftenstand und vor den Fahrstuhleingängen.


Mutter Teresa
Sie ist die Namenspatronin unserer Einrichtung und wir orientieren uns an ihrem Wirken, welches geprägt war von Nächstenliebe und der Sorge um Kranke und Sterbende. 


Musikangebote
Wir freuen uns über die vielfältigen musikalischen Darbietungen im Laufe eines Jahres in unserer Einrichtung: Chorgesang, Pianospiel mit Gesang, Blasmusik usw.


Nordstadt
Nahe am Hauptbahnhof liegen wir inmitten der Nordstadt und sind gut eingebunden in das örtliche Gemeinwesen. Wir halten regen Kontakt zu den Kirchengemeinden, Schulen und Kindergärten.


Öffnungszeiten
Unsere Einrichtung verfügt über eine Schließanlage, über die der Haupteingang geöffnet und geschlossen wird. Sie können von unserem Haustechniker einen Zimmerschlüssel erhalten, der Ihnen auch den Haupteingang öffnet oder die Nachklingel nutzen.

Unsere Hauseingangsöffnungszeiten sind wie folgt:  vom 01. Oktober – 31. März von 5:30 bis 20:00 Uhr  vom 01. April – 30. September von 5:30 bis 21:00 Uhr


Patronatsfest
Unser Patronatsfest erinnert an unsere Namensgeberin Mutter Teresa. Wir feiern dieses Fest jährlich am 05. September.


Post
Die an Werktagen eingehende Post wird Ihnen in Ihrem Wohnbereich ausgehändigt, bzw. nach vorheriger Absprache mit Ihnen oder Ihren Angehörigen/Betreuer in ihrem Postfach bereitgelegt. Nicht abgeholte Post wird ihren Angehörigen/Betreuern nachgesandt.


Qualität
Unsere Einrichtung arbeitet auf der Grundlage eines Qualitätsmanagementsystems, das regelmäßig von einem internen Qualitätszirkel und externen Überprüfungen unterzogen wird. Damit wollen wir sicherstellen, dass unsere Leistungen permanent qualitätsgesichert sind und zugleich kontinuierlich weiterentwickelt werden.


Rechnungslegung
Die Heimkosten werden bei uns zu Beginn des Monats im Voraus abgerechnet. Korrekturen dazu erfolgen immer im Folgemonat. Kurzzeit- und Verhinderungspflege wird immer nach deren Beendigung abgerechnet. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an unseren Verwaltungsmitarbeiter, Herrn Michael Romig.


Reparaturen
Bei Bedarf melden Sie sich bitte bei den Mitarbeitern in Ihrem Wohnbereich, diese leiten die Reparaturaufträge an unseren Haustechniker weiter. Die Kosten für Reparaturen an Ihren privaten Gegenständen werden Ihnen separat in Rechnung gestellt.


Rezepte der Ärzte
Ihre Rezepte (für Medikamente) können wir als Serviceleistung bei den Ärzten bestellen. Diese werden dann über die Apotheke direkt in ihren Wohnbereich geliefert. Rezeptgebühren für Medikamente werden von den Apotheken direkt an Sie in Rechnung gestellt. 


Rufanlage
Jedes Pflegezimmer verfügt über eine Rufanlage. Wenn Sie Hilfe benötigen, sollten Sie den Ruf auslösen. Unsere Mitarbeiter kommen daraufhin so schnell wie möglich zu Ihnen.


Schlüssel und Schlüsselverlust
Sie können bei unserem Haustechniker einen Zimmerschlüssel beantragen.  Den Verlust Ihres Zimmerschlüssels melden Sie bitte unverzüglich in Ihrem Wohnbereich oder in der Verwaltung.


Seelsorgebeauftragte
Wir sind eine christliche Einrichtung mit katholischer Prägung. Bei Fragen zur seelsorglichen Begleitung wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unsere Mitarbeiter und/oder an die Seelsorgebeauftragte unserer Einrichtung, Frau Gabriele Bruns.


Speiseplan
Unser Speiseplan wird wöchentlich erstellt. Den aktuellen Speiseplan finden Sie im Speisesaal, an den Informationswänden in den Wohnbereichen und in den Fahrstühlen.


Tageszeitung
Die Tageszeitung können Sie direkt bei der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung abonnieren. Sie kommt morgens bei uns an und wird täglich über unsere Mitarbeiter an Sie verteilt. 


Telefon
In unseren Bewohnerzimmern ist ein Telefonanschluss vorhanden. Die Kosten für Ihren Anschluss tragen Sie selber. 


Tierhaltung
Ihr Haustier können Sie nur nach vorheriger Absprache mit zu uns bringen. Die Versorgung obliegt Ihnen oder ihren Angehörigen.


Unterstützung
Wir wissen um unsere Rolle als Helfer und Anwalt für unsere Bewohner und bieten Unterstützung in vielfältigster Form: sei es beim Einzug, beim Leben in unserer Einrichtung, bis hin zum Sterben und Abschiednehmen. 


Ummeldung
Sie sind verpflichtet, eine Ummeldung beim Einwohnermeldeamt vorzunehmen, dafür erhalten Sie auf Anfrage von unserer Verwaltung eine Wohnungsgeberbescheinigung.


Versicherung
Überprüfen Sie bitte Ihre Versicherungen nach dem Einzug in den Teresienhof auf Ihre Notwendigkeit hin. Eine Haftpflichtversicherung empfehlen wir zu behalten.


Verabschiedung
Verstorbene Bewohner unserer Einrichtung werden mit der Hausgemeinschaft in ihrem Zimmer oder in der Kapelle verabschiedet.
Alle Angehörigen/Betreuer usw. der im zurückliegenden Jahr verstorbenen Bewohner werden am 1. Samstag im Monat November zu einem Erinnerungsgottesdienst in unsere Einrichtung eingeladen.


Wäsche
Wir geben Ihre Wäsche zum Waschen an eine Fremdfirma weiter. Das dazugehörige Kennzeichnen der Wäsche wird über die Fremdfirma durchgeführt. Für ihre Wäsche finden Sie einen Wäscheabwurf im Badezimmer. Dort kann auch neue, noch nicht gekennzeichnete Wäsche abgeworfen werden. Die Wäscheversorgung von Bewohnern in der Kurzzeit- oder Verhinderungspflege obliegt den Angehörigen. Bettwäsche, Handtücher und Haustextilien werden vom Teresienhof bereitgestellt. Wir begrüßen es jedoch ausdrücklich, wenn zur Erhaltung der persönlichen Atmosphäre individuelle Artikel genutzt werden. 


Wochenplan
Jede Woche erstellen die Mitarbeiter des Sozialen Dienstes einen Wochenplan über die begleitenden Angebote in unserer Einrichtung. Der Wochenplan hängt im Eingangsbereich, den beiden Fahrstühlen wie auch auf den Informationswänden der Wohnbereiche aus. Zusätzlich wird er auf den Tischen ausgelegt und an die Bewohner verteilt.


Zimmerreinigung
Unsere Räume werden nach festgelegten Reinigungsplänen über eine Fremdfirma gesäubert.


Stand: Hildesheim, 06.05.2019
Caritas Senioren- und Pflegeheim Teresienhof gGmbH · Steuerwalder Str. 18 · 31137 Hildesheim · Tel.: (05121) 20 66 0 - 3 · info@caritas-teresienhof.de · Impressum